Top Beratung durch ein professionelles Team
Top Auswahl an Rädern, Zubehör und Textilien
Top Parkmöglichkeiten direkt vor dem Geschäft
Top Finanzierung- und Leasing- Möglichkeiten

Holländischer Griff


DVR-Kampagne gegen "Dooring-Unfälle"

Die Kampagnen 'Kopf drehen, Radfahrer sehen' vom DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) ist für uns Fahrrrad Fahrer eine sehr wichtige Sache.

Natürlich schauen wir, bevor wir die Autotür unseres parkenden Auto öffnen. Aber nur in den Seitenspiegel. Und der reicht nicht aus. Nämlich genau dann nicht, wenn sich ein Fahrrad Fahrer im toten Winkel befindet. Die Tür wird aufgerissen und der Radfahrer wird "gedoort". Die schweren Stürze sind häufig mit Kopf-, Bein- und Armverletzungen  verbunden.

Deshalb die DVR Kampagne: "Kopf drehen, Radfahrer sehen"!

Eine Abhilfe schafft der sogenannte "Holländische Griff". Die oben beschriebene "Dooring Unfälle" werden mit diesem Griff vermieden.

Es geht so:

Die Tür wird mit der rechten statt mit der linken Hand geöffnet. Durch diese Bewegung dreht sich der Oberkörper mit dem Kopf automatisch in die Richtung des rechten Winkels, der weder durch den Rück- noch den Seitenspiegel sichtbar ist. Der holländische Griff ist also mit einigen Wiederholungen ganz einfach und schnell in unserem Bewegungsapparat gespeichert. Für den Beifahrer und die hinten sitzenden Personen gilt natürlich das gleiche. Nur der Beifahrer mach die Bewegung andersherum. Die Tür wird mit der linken Hand geöffnet.

Übrigens: Nicht mal jeder 10. Autofahrer denkt an Fahrradfahrer

Unsere Hölländische Nachbarn lernen diese Bewegung spätestens in der Fahrschule, meist aber schon im Kindesalter von den Eltern.

Also beim nächsten Türöffnen daran denken: Holländischer Griff anwenden!

Weitere Infos hier klicken!