Top Beratung durch ein professionelles Team
Top Auswahl an Rädern, Zubehör und Textilien
Top Parkmöglichkeiten direkt vor dem Geschäft
Top Finanzierung- und Leasing- Möglichkeiten

Toller Erfolg für Team BULLS


KARL PLATT
Marathon Weltmeister 2021

Toller Erfolg für KARL PLATT


SIMON STIEBJAH und MARTIN FREY

2. Platz Cape Epic 2021

Toller Erfolg für Simon aus Titisee Neustadt und Martin Frey

Urs Huber und Simon Schneller BULLS Team 1 wurden gesamt 8.

Hier gehts zur CAPE EPIC Seite

Zum Cape Epic:

Ein besonderes Rennen!

Nach 620 Kilometern und 15.350 Höhenmetern in 8 Tagen ist die 17. Austragung des Absa Cape Epic am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Und es war eine besondere Ausgabe, denn anders als üblich fand das Mountainbike-Spektakel in Südafrika wegen der Corona-Pandemie im Oktober statt – und nicht im Frühling. Doch die Teams von BULLS haben sich von den ungewohnten Bedingungen nicht aus der Ruhe bringen lassen und auf ihren „Wild Edge Team“ Mountainbikes ein erneut erfolgreiches Cape Epic abgeliefert.

BULLS erneut mit Top-Resultaten

Obwohl in diesem Jahr der Gesamtsieg des Absa Cape Epic nicht an BULLS ging, kann auf Top-Resultate zurückgeblickt werden. Das deutsche Duo Martin Frey / Simon Stiebjahn beendete den Wettbewerb der Männer auf Rang zwei, keine neun Minuten hinter den Siegern Jordan Sarrou / Matthew Beers. Direkt auf der ersten Etappe nach dem Prolog durfte BULLS einen Doppelsieg bejubeln. Noch vor Martin Frey / Simon Stiebjahn fuhr das schweizerisch-deutsche Duo Urs Huber / Simon Schneller über die Ziellinie. Der zweite Tagessieg gelang dann den Gesamtzweiten auf dem sechsten Teilstück. Doch nicht nur in der Kategorie der Elite Männer war BULLS erfolgreich. In der Masters-Klasse fuhren die Legenden Karl Platt / Alban Lakata Richtung Titel, ehe der Deutsche und der Österreicher nach zwei souveränen Etappensiegen leider krankheitsbedingt aufgeben mussten.

BULLS fährt auch 2022 zum Cape Epic

Selbstverständlich hat BULLS die Teilnahme an der Absa Cape Epic 2022 bereits zugesagt. Dann wird die „Tour de France des Mountainbikens“ allerdings wieder im Frühling ausgetragen. Und natürlich wieder mit dabei sein wird Karl Platt, der mit 5 Gesamtsiegen gemeinsam mit dem Schweizer Christoph Sauser noch immer Rekordhalter ist. Mit nur zwei Siegen dahinter auf Rang zwei bzw. drei liegt Stefan Sahm. Auch er war in diesem Jahr bei der Cape Epic unterwegs. Gemeinsam mit Thomas Dietsch sorgte er mit speziellen Kamera-eBikes für tolle Live-Aufnahmen. Auch darauf dürfen wir uns im kommenden Jahr freuen. Und die gute Nachricht lautet: Bis zur nächsten Absa Cape Epic müssen wir keine 6 Monate mehr warten.